Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 17WB093

Info: Die Behandlung des visceralen Systems kann für den Therapeuten/-in ein sehr effektives und vielseitig einsetzbares Werkzeug darstellen, denn 60% der Rückenschmerzen haben eine viscerale Ursache. Eine viscerale Behandlung erleichtert die Arbeit am parietalen System (das Parietale umfasst die Faszien, Muskeln, Knochen und Gelenke des Körpers, also alle Strukturen des Bewegungsapparates). Das viscerale und parietale System kann man voneinander nicht trennen, so bestehen z.B. folgende Zusammenhänge:

- Piriformissyndrom und Dysfunktionen der Organe im kleinen Becken
- Thorakolumbaler Übergang und Kolon (mehrmals nachgewiesen)
- Hüftprobleme und Dickdarm (Zaekum bzw. Sigmoid)
- Nierendysfunktion und Knieschmerzen
Die ganze Statik kann also, ebenso wie die Trophik (Arterien, Venen, Lymphe, Nerven) stark vom visceralen System beeinflusst werden.

Modul 1 "Die Beckenorgane":
Hier beschäftigen wir uns mit den Organen Uterus, Blase, Rectum, Prostata und Dickdarm. Die funktionellen Zusammenhänge zu dem parietalen System und dem Neurovegetativum stehen hier im Vordergrund und wir erörtern die Verbindungen der Beckenorgane zu der unteren Extremität, ISG- Blockaden, LWS- Dysfunktionen

Modul 2 "Die Oberbauchorgane":
Hier beschäftigen wir uns mit den Organen Leber, Magen, Dünndarm, Bauchspeicheldrüse und Niere. Die funktionellen Zusammenhänge zu dem parietalen System und dem Neurovegetativum stehen hier im Vordergrund und wir erörtern die Verbindungen der Oberbauchorgane zu der oberen Extremität (Schulterbeschwerdebilder), LWS- und BWS- Dysfunktionen sowie HWS- Beschwerden.

Modul 3 "Die Thoraxorgane":
Hier beschäftigen wir uns mit den Organen und Strukturen Zwerchfell, Lunge, Herz, Kehlkopf, und Zungengrund. Die funktionellen Zusammenhänge zu dem parietalen System und dem Neurovegetativum stehe hier im Vordergrund und wir erörtern die Verbindungen der Thoraxorgane zu der oberen Extremität, HWS- Dysfunktionen und Kiefergelenk- und Kopfschmerzen.

Die Fortbildungsreihe "Viscerale Osteopathie" besteht aus 3 Kursen, die unabhängig voneinander besucht werden können.
Bei Buchung von allen 3 Modulen können 2 Module auf die gesamte Osteopathie- Ausbildung von der Fost- Akademie angerechnet werden.

Fortbildungspunkte: Je Modul 29 Punkte, bei Buchung von allen Modulen maximal 60 Punkte

Kosten: 320,00 € €
Kooperationspartner: 270,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
30.06.2017 09:00 - 17:00 Uhr Laustraße 30 AGZ - Unterrichtsraum 2.5
01.07.2017 09:00 - 17:00 Uhr Laustraße 30 AGZ - Unterrichtsraum 2.5
02.07.2017 09:00 - 17:00 Uhr Laustraße 30 AGZ - Unterrichtsraum 2.5

Kursempfehlungen

Plätze frei Auffrischung für Betreuungskräfte § 53c (87b)
ab 12.12.2017, BZ - Unterrichtsraum 0.5


Anmeldung möglich Ausbildung zur Betreuungskraft nach § 53c
ab 21.08.2017, BZ - Unterrichtsraum 0.5


Anmeldung möglich FasTT: Faszien Therapie und Training (BWS/LWS)
ab 10.08.2017, AGZ - Unterrichtsraum 2.5


Plätze frei Schulabschluss mit SPass
ab 04.10.2017, Anne-Frank-Schule Fritzlar


Anmeldung möglich Untersuchung und Behandlung bei Ataxie
ab 22.09.2017, Maritim Hotel Bad Wildungen


fast ausgebucht Schmerzmanagementkurs Algesiologische Fachassistenz (Pain Nurse)
ab 30.10.2017, Schwalmstadt Klinikum - Fort- und Weiterbildung


Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich