Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 18WB038

Info: Grundlagen ethischen Handelns und Umsetzungsmöglichkeit am Beispiel des 7-Schritte Dialogs
Wie würden Sie entscheiden?
Angehörige, Bevollmächtigte und gesetzlich Betreuende stehen vor Entscheidungen lebensverlängernder Maßnahmen der ihnen anvertrauten Personen und bitten um Hilfe zur Entscheidungsfindung.
Ärzten, Pflegende sowie Mitarbeitende aus der Seelsorge und der Psychologie möchten gerne beratend unterstützen, sind aber gleichzeitig selbst unsicher, was in diesem Fall wohl richtig oder falsch wäre und verweisen auf die alleinige Verantwortung durch den Betreuer bzw. Bevollmächtigten. Diese beschreiben noch lange nach der Entscheidung Unsicherheiten und Schuldgefühle.
Aber auch innerhalb des interdisziplinären und interprofessionellen Teams entstehen immer wieder unterschiedliche Ansichten über Handlungsentscheide in Bezug auf Lebenszeit und Lebensqualität oder das Dilemma zwischen Patientenwünsche und dem Gerecht werden der Mitpatienten.
Das Dilemma zwischen den ethischen Grundwerten Autonomie, Gerechtigkeit, Gutes tun und Nicht schaden benötigt den Blick von mehreren Menschen mit unterschiedlichen Fachkenntnissen und Beziehungskontexten zum Patienten.
Dieser Tag bietet einen Einblick in die Methode des 7-Schritte Dialogs nach Baumann-Hölzle. Diese Methode ermöglicht innerhalb einer kurzen Zeit durch seinen strukturierten Aufbau eine Klärung von möglichen Handlungsschritten.

Methoden:
Vortrag
Darstellung eines Entscheidungsfindungsprozesses aus der Praxis für die Praxis


Zielgruppe:
Palliative Care weitergebildetes Fachpersonal nach DGP oder mit der staatlichen Anerkennung der hessischen WPO.

Referentin:
Barbara Hartmann
M.Sc. in Palliative Care/Pflege
Langjährige Mitarbeiterin in einer Einrichtung der Behindertenhilfe sowie in der ambulanten und stationären Palliativversorgung.
Dozentin im Bereich Palliative Care in der Eingliederungshilfe
Sprecherin der AG "Palliative Care bei Menschen mit geistiger Beeinträchtigung" der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Kosten: 120,00 € €
Kooperationspartner: 0,00 €

Dokument(e): Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
21.09.2018 09:00 - 16:00 Uhr   Schwalmstadt Klinikum - 1UG F3

Kursempfehlungen

Plätze frei Ausbildung zur Betreuungskraft nach § 53
ab 21.08.2017, BZ - Unterrichtsraum 0.5


Anmeldung möglich FasTT: Faszien Therapie und Training (Zentralsehne)
ab 09.11.2017, Maritim Hotel Bad Wildungen


Anmeldung möglich Untersuchung und Behandlung bei Ataxie
ab 22.09.2017, Maritim Hotel Bad Wildungen


Anmeldung möglich Ausbildung zum BDR Rückenschullehrer
ab 12.10.2017, wird noch bekannt gegeben


Anmeldung möglich Viszerale Osteopathie Modul 2
ab 30.06.2017, AGZ - Unterrichtsraum 2.5


Plätze frei Palliative Care Weiterbildung
ab 25.09.2017, Schwalmstadt Klinikum - Fort- und Weiterbildung


Plätze frei Weiterbildung Palliative Versorgung (Palliative Care) staatlich anerkannt
ab 25.09.2017, Schwalmstadt Klinikum - Fort- und Weiterbildung


Anmeldung möglich Pflegeexperte für außerklinische Beatmung (beantragt) / -Intensivpflege
ab 21.08.2017, Bad Wildungen HVS und Schwalmstadt Fortbildungsraum F 1 im UG