Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 18WB044

Info: Die Notaufnahme ist für Notfallpatienten, Sanitäter und Notärzte die zentrale Anlaufstelle. Sie ist interdisziplinäres Dienstleistungszentrum mit einer wichtigen Steuerfunktion. Wir als Weiterbildungsanbieter verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Schulung von Pflegenden zum Thema Notfallversorgung.
Seit dem 01.01.2017 gibt es eine Weiterbildungsempfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für die Notfallpflege. Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe wird die Anerkennung als Weiterbildungsstätte dementsprechend beantragen.
Um die Anerkennung zur Führung der Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Notfallpflege (DKG)" zu erlangen, benötigen Sie eine zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung mit 720 Stunden Unterricht und zusätzlichen Praktika in verschiedenen Bereichen.

Ziele der Weiterbildung nach der DKG-Empfehlung für die Weiterbildung Notfallpflege vom 29.11.2016 sind:

(1) Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung im Fachgebiet Notfallpflege befähigt Teilnehmende, Patienten entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu pflegen.
(2) Nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung begegnen die Teilnehmenden komplexen beruflichen Situationen mit individuellem Handeln, indem fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen vertieft und erweitert werden. Die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung der Patienten und deren Sicherheit werden ebenso wie ihre familiären, sozialen, spirituellen und kulturellen Aspekte einbezogen.
(3) In der Weiterbildung werden den Teilnehmenden Inhalte zur Kompetenzentwicklung vermittelt, die in den jeweiligen Modulen detailliert beschrieben werden.

Dauer, Form und Gliederung der Weiterbildung:

(1) Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend. Sie dauert mindestens zwei bis höchstens fünf Jahre.
(2) Die Weiterbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil nebst entsprechenden Modulprüfungen, praktischen Leistungsnachweisen sowie einer praktischen und mündlichen Abschlussprüfung.
(3) Der theoretische Teil der Weiterbildung findet in modularer Form an von der DKG anerkannten Weiterbildungsstätten statt und besteht aus zwei Basismodulen sowie fünf Fachmodulen. Die Module wiederum gliedern sich in Moduleinheiten.
(4) Der praktische Teil der Weiterbildung findet in festgelegten Einsatzbereichen in dem eigenen Krankenhaus/der eigenen Einrichtung und/oder in anerkannten Kooperationseinrichtungen statt.
(5) Die jeweilige Weiterbildung umfasst:
1. mindestens 720 Stunden Theorie (davon können maximal 25 von Hundert in nachgewiesenen Formen von selbstgesteuertem Lernen durchgeführt werden),
2. mindestens 1800 Stunden praktische Weiterbildung, die unter fachkundiger Anleitung (Praxisanleiter) stehen, und
3. die jeweiligen Prüfungen (Modulprüfungen, praktische Leistungsnachweise sowie die praktische und mündliche Abschlussprüfung).

Zugangsvorrausetzungen:
- Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, -pflegern,
- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, -pflegern,
- Krankenschwestern, -pflegern,
- Kinderkrankenschwestern, -pflegern

Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:
- Lebenslauf,
- Zeugnis der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung, Krankenpflege- bzw. Kinderkrankenpflegeausbildung,
- Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nach § 1 Abs. 1 Nummer 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes und
- Nachweis über eine mindestens sechsmonatige Berufserfahrung im Fachgebiet Notfallpflege.


Es gibt eine dreijährige Übergangsregelung, in der aufgrund von Berufserfahrung in der Notaufnahme die Führung der Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger/in für Notfallpflege (DKG)" erlangt werden kann (siehe Inhalt der DKG-Empfehlung für die Weiterbildung Notfallpflege vom 29.11.2016).

Kosten: 6500,00 € €
Kooperationspartner: 5950,00 €

Dokument(e):

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Kursempfehlungen

Anmeldung auf Warteliste Auffrischung für Betreuungskräfte § 53c (87b)
ab 12.12.2017, BZ - Unterrichtsraum 0.2


Plätze frei Ausbildung zur Betreuungskraft nach § 53c > Kurs 1
ab 27.02.2018, BZ - Unterrichtsraum 0.5


Anmeldung möglich Spannungskopfschmerz
ab 15.12.2017, Maritim Hotel Bad Wildungen